Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Protest gegen Hamburger Matthiae-Mahl

28. Feb @ 18:00 - 19:00

Wie in jedem Jahr gibt der Hamburger Senat um die 100.000 € für das Matthiae-Mahl aus. Als Ehrengäste werden dieses Mal der NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg und Außenminister Heiko Maas teilnehmen, da seit dem vergangenen Jahr die NATO für 70 Jahre besteht. Als Begründung für diese Wahl führt der Senat einen Satz aus der Hamburger Präambel an und zwar den, dass die Stadt Hamburg „im Geiste des Friedens eine Mittlerin zwischen allen Erdteilen und Völkern der Welt sein“ soll – das ist reinster Zynismus! NATO-Mitgliedstaaten führen völkerrechtswidrige Kriege, rüsten auf und sprechen Drohgebärden gegen Russland aus.

Wir finden es absolut nicht hinnehmbar, dass während der Hamburger Senat an dem Schulessen für unsere Kinder spart, er gleichzeitig bereit ist, 100.000 € für diese Reichen- und Militaristenspeisung auszugeben. Deshalb rufen wir alle Hamburger*innen dazu auf, am 28.02.2020 an der Protestaktion gegen das Matthiae-Mahl teilzunehmen. Hierzu treffen wir uns um 18 Uhr am Flaggenplatz, um uns bestehenden Aktionen anzuschließen.

Wir fordern, dass dieses Geld für vernünftiges Schulessen statt zur Elitenverköstigung ausgegeben wird! Der Hamburger Senat macht hier wieder deutlich, dass keine Politik für die Bürger*innen gemacht wird, sondern für die Reichen!“

Details

Datum:
28. Feb
Zeit:
18:00 - 19:00

Veranstalter

DIE LINKE. Hamburg

Veranstaltungsort

Flaggenplatz Hamburg
Jungfernstieg 58
Hamburg, Hamburg 20354 Deutschland
+ Google Karte